Das muss doch nun wirklich nicht sein! -Spielplatz an der Kopernikusstr. wird als Ablageort für Gras und Strauchschnitt benutzt –

SPD richtet wieder das Spielplatzfest auf dem Kopernikussspielplatz aus.

Das Fest beginnt am Samstag den 13.8.2022 um 14.30 Uhr Uhr.

Alle Kinder mit ihren Eltern und Großeltern sind herzlich eingeladen.

Der Schützenverein Schwerterheide unterstützt wieder mit dem Bogenschießen für die Kinder, die Stadt stellt das Spielmobil zur Verfügung, von den Stadtwerken wird die Torwand und der „heiße Draht“ vorhanden sein und natürlich kommt nach alter Tradition auch wieder der Eiswagen.

Für Getränke und Kuchen ist gesorgt. Der SPD Ortsverein Nördliches Schwerte und Holzen freut sich über viele Besucher*innen.

Der SPD Ortsverein hat bereits vor Jahren die Patenschaft für den Spielplatz übernommen.

Die lange Garagenrückwand wurde unter Einverständnis der Eigentümer auf Veranlassung der SPD von Faktor Ruhr mit wunderbaren Motiven versehen.

Hierdurch wurde der Spielplatz in seiner äußeren Erscheinung enorm aufgewertet.( s. Foto)  Leider benutzen aber Bürger*innen den Platz zur Ablage von Rasen und Sträuerschnitt und verunstalten diesen schönen Spielplatz.(s. Foto).

Der Leiter des Bauhofs, Gerhard Krawczyk, sicherte zu, dass die Verunreinigungen bis Samstag entfernt werden und der Spielplatz sauber und ordentlich vorgefunden wird.

Dafür bedankt sich der SPD Ortsverein Nördliches Schwerte und Holzen.


Kinderfest 2022

Das beliebte Spielplatzfest, das vom SPD-Ortsverein Nördliches Schwerte und Holzen ausgerichtet wird, findet am Samstag , 13.August 2022, ab 14.30 Uhr auf dem Kopernikusspielplatz statt.

Viele Kinder mit Eltern und Großeltern sind herzlich eingeladen.

Gemeinsam für ein starkes Kinder- und Jugendparlament

Gemeinsam für ein starkes Kinder- und Jugendparlament

Heute Abend haben sich die jugendpolitischen Organisationen in Schwerte zu einem Austausch mit Lea Schneider von der Schwerter Stadtverwaltung getroffen.

Thema des Austauschs war, wie das Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) gestärkt werden kann.

Es war ein guter Austausch, in dem viele Ideen eingebracht wurden. Wir wollen uns für mehr Mitspracherecht des KiJuPa einsetzen und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit 🚀

#jusos #spd #jugend #kijupa #politik #beteiligung

Podcast mit Dimitrios Axourgos – Bürgermeister der Stadt Schwerte

Als Fußballschiedsrichter weiß Dimitrios Axourgos – Bürgermeister der Stadt Schwerte wie wichtig Zusammenhalt und Fairness auf dem Platz sind.

Mit dem Schwerter Bürgermeister und Fraktionsmitglied der SPD im Ruhrparlament spricht Axel J. Scherer über seinen Werdegang und besonders über die Vielfalt in der Metropole Ruhr.

Den Link zum Podcast in der App eures Vertrauens findet ihr hier:

Spotify

Apple Podcast
https://podcasts.apple.com/de/podcast/die-vielf%C3%A4ltige-metropole-mit-dimitrios-axourgos/id1621313297?i=1000574701404

Google Podcast
https://podcasts.google.com/feed/aHR0cHM6Ly9ydWhyZnJlcXVlbnoucG9kaWdlZS5pby9mZWVkL21wMw/episode/NWVkODNlODMxMDE5MmExN2Y2MmU0MmQwODgyNTc2Y2E?sa=X&ved=0CAQQ8qgGahcKEwiIov7806f5AhUAAAAAHQAAAAAQLA

Foto: ©SPD im Ruhrparlament

Sommerkonzert der MGV Liedertafel Schwerterheide 1887

Nach langer Corona-Pause gab es heute endlich wieder das Sommerkonzert der MGV Liedertafel Schwerterheide 1887.

Vielen Dank, dem 1. Vorsitzenden Hans Scheit, für die Einladung, der Jens Krammenschneider-Hunscha, Vorsitzender des SPD-Ortsverein Nördliches Schwerte und Holzen und stellvertretender Vorsitzender der Kreistagsfraktion und Marc Seelbach, Fraktionsvorsitzender der SPD Schwerte gerne gefolgt sind.

Vielen Dank auch allen Beteiligten und Mitwirkenden für die Organisation und den wunderbaren Abend!

Auf die nächsten 135 Jahre! Lied hoch!

Singen ist so wunderbar. Unsere Stimme, das einzige Instrument, das uns angeboren ist und das wir eigentlich nie wirklich erlernen mussten, wohl aber verlernen können.

Es in der Gruppe, im Chor zu gebrauchen, ist die grundehrlichste Musik überhaupt.

Ein geübtes Ohr mag stets einen Fehler finden, wenn es achtsam danach sucht, ein geübtes Herz will einfach nur mitsingen. 🥰

👍 Hohenlimburger Akkordeon-Orchester e.V.
👍 Astrid Gerdsmann (Sopran)
👍 Wakako Yamanaga (Klavier)

Sinnlose Zerstörungen im Gemeinschaftsgarten hinter dem AWO-Seniorenheim

Unbekannte haben sinnlose Zerstörungen im Gemeinschaftsgarten hinter dem AWO-Seniorenheim angerichtet.

Die beiden Holzener SPD-Ratsmitglieder Uwe Görke-Gott und Reinhild Hoffmann wollen sich an den Streetworker Peter Blaschke wenden, um mit ihm das Vorgehen gegen solch schlimmen Vandalismus zu besprechen.

Auch das gerade erst neu installierte Buswartehäuschen an der Theodor-Fleitmann-Gesamtschule ist schon sinnloser Zerstörungswut zum Opfer gefallen.

Außerdem soll noch einmal ein Vorstoß unternommen werden, um den Spielplatz hinter der AWO-Kita auch für Jugendliche zugänglich zu machen, die sich einfach nur friedlich treffen wollen.

Zurzeit gilt der Spielplatz als Kinderspielplatz und darf von Jugendlichen nicht genutzt werden.

Die Sitzecke hinter dem AWO-Seniorenheim, die gerne von den SenioInnen und deren Angehörigen genutzt wird, bedarf einer Aufwertung.

Hierfür wollen sich die beiden Holzener SPD-Ratsmitglieder beim Bauhof einsetzen.

United in Love

Unter dem Motto „United in Love!

Gegen Hass, Krieg und Diskriminierung“ findet heute der #CSDBerlin statt.

Wir freuen uns darauf und wünschen Euch allen einen Happy Pride! 🏳️‍🌈

Uwe Görke-Gott und Benjamin Gott dazu: 

Vor 28 Jahren stand schwuler Sex noch als Straftat in Deutschen Gesetzen.

Heute weht die Regenbogenfahne vor dem Haus des Gesetzgebers.

Wir verneigen  uns vor allen Vorkämpfer*innen, die uns den Weg zur Freiheit erkämpft haben. ✊🏳️‍🌈


Landrat Mario Löhr lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu Gesprächen ein

Landrat Mario Löhr lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu Gesprächen ein: In der Reihe „Landrat vor Ort“ kommt der Verwaltungschef am morgigen Mittwoch, 20. Juli nach Schwerte. Zwischen 9 und 11 Uhr ist er am Kreis-Unna-Stand auf dem Wochenmarkt und freut sich auf den Meinungsaustausch.
 
„Das Ohr nah an den Menschen zu haben, ist mir sehr wichtig“, so der Landrat. „Ob es um aktuelle Themen geht, um Fragen oder Probleme – ich bin gespannt, mit welchen Anliegen sich die Bürgerinnen und Bürger an mich wenden werden.“
 
In Begleitung der Bürgerbeauftragten
Unterstützung wird er mitbringen: Bürgerbeauftragte Leonie Engelhardt nimmt Anregungen und Kritik entgegen und wird sich um Lösungen bemühen. Außerdem im „Landrat vor Ort“-Team sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pressestelle und Azubis aus der Kreisverwaltung sowie der Bezirksdienst der Kreispolizeibehörde.

SPD sorgt sich um Mieter in Schwerte

SPD sorgt sich um Mieter in Schwerte

Das Telefon steht beim Mieterverein Schwerte am Postplatz nicht mehr still, seit klar ist, dass die Heiz- und Stromkosten in ungewisse Höhe steigen werden.

Das erfuhren Sigrid Reihs, Angelika Schröder und Mechthild Kayser bei ihrem Besuch, alle drei vertreten die SPD im Städtischen Sozialausschuss.

Die Schwerter Mieter*innen treibt die Frage um, was kommt auf uns zu und was kann ich tun.

Zu besonders großer Verunsicherung hat eine Initiative der Stadtwerke geführt, die eigentlich eine Hilfestellung sein soll.

Die Stadtwerke empfahlen ihren Kund*innen in einem Schreiben, ab 1. Juli freiwillig die monatliche Energiepauschale zu erhöhen, um immensen Nachzahlungen am Ende des Jahres vorzubeugen.

Diejenigen, die Sozialleistungen beziehen, haben aber finanziell gar keinen Spielraum, um die Energiepauschale zu erhöhen, so die Vertreter*innen des Schwerter Mietervereins.

Der Mieterverein fürchtet auch, dass es nur den wenigsten Empfänger*innen des Energiegeldes gelingen dürfte, den Betrag von bis zu 300,-€ bis Ende des Jahres zurückzulegen, um dann die erhöhte Energiekostenabrechnung zu begleichen, denn schon jetzt ist Situation durch die Inflation extrem bedrängend.

Beim Mieterverein Schwerte begrüßt man den Antrag der SPD, einen Runden Tisch zum Thema Energieverbrauch einzuberufen.

An dem Runden Tisch sollen Vertreter*innen der Wohnungsbaugenossenschaften in Schwerte, der Stadtwerke, des Mietervereins sowie Vertreter*innen der Politik teilnehmen. Beraten werden soll, wie angesichts der steigenden Energiekosten Entlastungen für Mieter*innen geschaffen werden können. Die SPD begrüßt ihrerseits, dass die Arbeitsagentur im Kreis Unna bereits jetzt für Bezieher*innen von Sozialleistungen die Nebenkostenabrechnungen regelmäßig unentgeltlich prüft.

Außerdem freut sich die SPD Schwerte, dass die Stadtwerke gemeinsam mit der Stadt Schwerte, dem Freiwilligenzentrum, der Diakonie und dem SkF, Informationsveranstaltungen zum Energiesparen für Senior*innen in fünf Schwerter Stadtteilen durchführen.

Die nächsten beiden sind  20. Juli in Villigst und am 27. Juli in Geisecke, jeweils um 15.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus.